"Gnothi seauton" = erkenne dich selbst / erkenne, was Du bist

Das Selbst ist wie ein Spiegel, der das gesamte Universum reflektiert. Obwohl ein Spiegel Bilder von tausenderlei Objekten reflektiert, nimmt er doch keines davon in sich auf. Er bleibt unberührt und unbeeinflusst. Ebenso bleibt das Selbst, auch wenn sich der Mensch in Liebe, Lust, Wut, Stolz, Hochmut, Geiz und Illusion verliert, immer unberührt, rein, leuchtend, unbefleckt und unbestechlich. 

Da das gesamte Universum die Manifestation Gottes ist, ist das höchste letztendliche Ziel des Lebens die Erkenntnis des Selbst in Körper, Verstand und Geist. Illusion, Liebe und Anhaftung an äussere Dinge hindern den Menschen daran zu erkennen, dass es Gott ist, der in ihm als das Selbst lebt, und dass somit jeder Mensch ein lebendiges göttliches Wesen ist. 

ich bin...

…ein multidimensionales Wesen, unbegrenzt und frei…

…als Person jedoch 1981 in Aarau (CH) geboren, Mutter von 2 wundervollen Jungs, Pflegefachfrau DNII/HF, Mal- und Kunsttherapeutin IAC/IHK, Coach und Geschäftsführerin vom Eva’s Apples in Zürich. Vor allem aber bin ich Schülerin des Lebens, welches mich tagtäglich wieder etwas lehrt.

Mein Weg führte mich an viele Orte, mit den unterschiedlichsten Menschen und in komische, lustige, traurige und spannende Momente. Heute stehe ich mit beiden Beinen auf dem Boden, gestärkt von all dem, was ich erlebt habe.

Mir ist die Natur sehr wichtig und ich sehe sie als eine meiner Lehrerinnen. Seit vielen Jahren (> 20) beschäftige ich mich mit Gesundheit, ganzheitlich pflanzlicher Ernährung, natürlichen Heilmitteln, Meditation und Spiritualität. Und von all meinen Erfahrungen möchte ich heute etwas weiter geben. Ich freue mich, wenn ich DICH ein Stück auf deinem Weg begleiten darf…

 

Der etwas andere Lebenslauf…

Bereits früh interessierte ich mich für die Frage: «Was steckt eigentlich wirklich hinter allem und wer bin ich tatsächlich?» So begab ich mich auf meine eigene Forschungsreise zu verschiedensten Themen, denn so vieles machte für mich keinen Sinn. Es kann doch nicht sein, dass das medizinische Wissen wächst und wächst und trotzdem alle immer kränker werden?

Ich lass unzählige Bücher und bin bis heute begeistert von Dr. James J. Hurtak, Gregg Braden, Dr. Joe Dispenza, Alberto Villoldo, Deepak Chopra, Rüdiger Dahlke, Dr. L. Jacob, Dr. Brain Clement, Clemens Kuby und vielen spirituellen Lehrern wie Yogananda, Swami Sri Yukteswar, Paramahamsa Hariharananda, Kuan Yin, Harald Wessbecher usw. Meine Reise durch verschiedenste Bücher setzt sich fort, jedoch ist mir mittlerweile bewusst, dass die tägliche „Praxis“ und die Eigenerfahrung wichtiger sind als jedes Buch dieser Welt.

Mit ca. 20 Jahren besuchte ich bei Yesca Fischer, Zürich, verschiedene schamanische Weiterbildungen, welche ich später bei Susanne Belz (Women and Earth) vertiefen durfte. Auch mit Yoga kam ich schon früh in Kontakt, jedoch traf ich erst im 2018 auf Kriya Yoga durch das Buch „Autobiografie eines Yogi“ von Paramahansa Yogananda. Im selben Jahr durfte ich die 1. Einweihung von Gonesh Baba (Robert Henderson, USA) erleben und im Mai 2019 die 2. Ich bin bis heute begeistert von dieser Form der Meditation (Meditation als Wissenschaft) und der unglaublichen Kraft, die wir in uns tragen!

2017 führte mich mein Weg zu Clemens Kuby und dem Seelenschreiben. Seine Sichtweisen und der Umgang mit Selbstheilung faszinierten mich und so entschied ich, das Grundstudium online zu absolvieren. Von seinem Wissen und der Technik konnte ich selber sehr profitieren und mit den Menschen in meiner Praxis neben kunsttherapeutischen Methoden arbeiten.

Neben vielen andren Weiterbildungen, Seminaren und Retreats erlebte ich 2020 die Herzeinweihung «Sacred Heart» mit Thomas Young. Auf dieser Conference erfuhr ich eine zeremonielle Einweihung in das Herzzentrum und seine wunderbaren Ressourcen. Die lebenserneuernde Erfahrung beinhaltete das Erforschen von Energiefeldern, Traumarbeit, Meditation, Yoga, 1 Schweigetag, Weissagetechniken, individuelle und kollektive Rituale. Sacred Heart war eine zutiefst berührende Erfahrung. 

Eine Woche später heiratete ich meinen Mann, obwohl ich mir immer sagte: Ich werde NIE heiraten. Wir feierten ein wundervolles Ritual und durften an einem Kraftort ein Labyrinth begehen. 

2020 und 2021 durfte ich neben vielen anderen Schulungen eine Heilsteinausbildung bei der Gemmologin Marika Bakocs absolvieren. Dazu kam die EMF Balancing Technique® Ausbildung, welche mir Rita Rusterholz vermittelte.